Für die Öffentlichkeit

Projekt "Bildung der touristisch-informatorischen Infrastruktur in Lemberg"

Die Kultur- und Tourismusverwaltung initiierte in Zusammenarbeit mit ihren Partnern das Projekt „Bildung der touristisch-informatorischen Infrastruktur in Lemberg“ im Rahmen des Programms der guten Nachbarschaft Polen-Weißrussland-Ukraine INTERREG III A/TACIS CBC 2004-2006.

Dieses Projekt ist darauf ausgerichtet, das Fehlen der visuellen, elektronischen und gedruckten Informationen zur Identifizierung der Sehenswürdigkeiten und zur Orientierung in der Stadt zu beseitigen, sowie den Service zu verbessern. Das Projekt wird seit 2008 realisiert, als der Vertrag zwischen dem Lemberger Stadtrat und der Kommission der Europäischen Union geschlossen wurde. Für die Jahre 2009 und 2010 ist die Ausarbeitung, Herstellung und Aufstellung eines Schildersystems vorgesehen, das die Hauptfahr- und Gehrouten für die Touristen umfassen wird:

  • Für Autotouristen werden in der Stadt ca. 100 Orientierungsschilder und acht große Schilder auf den Hauptstrecken der Touristenrouten aufgestellt;
  • Für die Touristen in der Stadtmitte werden aufgestellt: zweisprachige Anzeiger der Sehenswürdigkeiten und der Servicestellen, Schilder mit Straßennamen an den Haltestellen, den Straßenkreuzungen und den Häusern, sowie eine in das System integrierte Häusernummerierung;
  • Für aktive Touristen werden acht Geh- und zwölf Fahrradrouten ausgewiesen.

Im Rahmen des Projektes wird ein Informationszentrum eröffnet, Personal im Bereich des Services geschult und werden vielsprachige Informationsaufgaben über Lemberger Sehenswürdigkeiten ausgegeben.

Event Calendar
Previous year   Previous month September 2017 Next month   Next year
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1
Today: 2017-09-26
März 2016
Mai 2016
XII Internationales Festival „Windfahnen von Lwiw“ („Fluhery Lwowa“)
III. Internationales Festival der Kurzfilme „Wiz-Art“
September 2016
Lviv Fashion Week
Januar 2017
Dezember 2017
Der lwiwer Weihnachtsmarkt


1803
Eröffnung des ersten Lwiwer Kaffeehauses in der Passage von Andreolli
1897
Erste Vorstellung der „beweglichen Bilder“ in Lwiw in der Gausmannpassage, dem Fotoatelier des Hr. Appel
1363
Bau der ursprünglich birmanischen Kirche
1761
Errichtung der heutigen Kirche des Hl. Jurij auf Kosten der Bischöfe Atanasia und Lew Scheptyzki
1911
Errichtung der Kathedrale der Hl. Elzbieta (heute die Kirche der Fürstin Olga und der Hl. Elisabeth)
1908
Gründung des nationalen Museums des Königs Jan (heute das historische Museum)